Samstag, 6. März 2010

Kool Savas über 187





Von Jambeatz gebloggt: Kool Savas äussert sich in einem Interview zur 187 Strassenbande:

"Du hast schon eine ausgeprägte Antipathie gegenüber Deutschrap, oder?
Aufgrund dessen, was man hört, Alter. Ich bin ja eigentlich gar nicht so negativ eingestellt. Aber warte mal, ich habe auf Youtube so Gangsta-Rapper aus Hamburg gehört. 187 Straßenbande oder so ähnlich. Ich fand, das war ne runde Geschichte. Die haben nur über primitive Sachen erzählt, Schlagen, Koks, Prostitution, es war inhaltlich total daneben, insbesondere, weil sie von sich total überzeugt waren und ich fands sau-ätzend. Aber es war wirklich geil gemacht, es wirkte authentisch, asozial bis zum Gehtnichtmehr. So was fällt mir aber wirklich eher bei einfachen Rappern auf. Wenn so primitive Dudes auch an das glauben, was sie sagen, dann kommt das schon sehr authentisch rüber. Ich fänds auch echt geil, wenn alles noch ein bisschen verrückter wird, wenn die Leute Songs machen, die zu ihren Städten passen und so. Wenn die Leute ihren eigenen Slang benutzen, wenn sie absurde Beats haben"

Das komplette Interview gibt es auf viceland.com. Klick.

Anscheinend wird Hamburger Untergrund-Rap immer relevanter für die Szene. Farid Bang hat vor ein paar Wochen im Interview mit 16bars.de Probs an Nate57 gegeben. Klick.

www.youtube.com/CrhymeTV

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

rapschock.de SPECIALS

DJ BENZIN Pres. RAPSCHOCK Mixtape AchtVier Interview